Prüfungsintervalle

Es gelten folgende Prüfungsintervalle: 

  • Erstmals ein Jahr nach der ersten Inverkehrsetzung, dann jährlich:

    • Fahrzeuge zum berufsmässigen Personentransport, ausgenommen Fahrzeuge, die nach Art. 4 Abs. 1 Bst. d ARV 2 verwendet werden (leichte Personentransportfahrzeuge und schwere Personenwagen bei denen der Fahrpreis in anderen Leistungen eingerechnet ist und die Fahrstrecke nicht mehr als 50 km beträgt)

    • Gesellschaftswagen

    • Anhänger zum Personentransport

    • Lastwagen mit einer Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h

    • Sattelschlepper mit einem Gesamtgewicht über 3,50 t und einer Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h

    • Sachentransportanhänger mit einem Gesamtgewicht über 3,50 t und einer zugelassenen Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h

    • Fahrzeuge zum Transport gefährlicher Güter, für die gemäss SDR eine jährliche Nachprüfung erforderlich ist

  • Erstmals vier Jahre nach der ersten Inverkehrsetzung, anschliessend nach drei Jahren, dann alle zwei Jahre:

    • Kleinbusse

    • Lieferwagen

    • Lastwagen mit einer Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h

    • Sattelschlepper mit einem Gesamtgewicht bis 3,5 t oder einer Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 45 km/h

    • Wohnmotorwagen und Motorwagen mit aufgebautem Nutzraum

  • Erstmals fünf Jahre, jedoch spätestens sechs Jahre nach der ersten Inverkehrsetzung, anschliessend nach drei Jahren, dann alle zwei Jahre:

    • leichte und schwere Personenwagen

    • Motorräder

    • Leicht-, Klein- und dreirädrige Motorfahrzeuge

    • Transportanhänger, einschliesslich Anhänger mit aufgebautem Nutzraum, mit einem Gesamtgewicht über 0,75 t, sofern sie nicht der jährlichen Nachprüfung unterstehen

  • Erstmals fünf Jahre nach der ersten Inverkehrsetzung, anschliessend alle drei Jahre:
  • Erstmals fünf Jahre nach der ersten Inverkehrsetzung, anschliessend alle fünf Jahre:
    • Motorkarren

    • Arbeitskarren

    • landwirtschaftliche Fahrzeuge

    • Motoreinachser

    • Anhänger von Motorkarren, Arbeitskarren, landwirtschaftliche Fahrzeugen, Motoreinachser

    • Arbeitsanhänger (s. auch Ausnahmen)

Nicht nachprüfpflichtig sind:

  • Transportanhänger, einschliesslich Anhänger mit aufgebautem Nutzraum, mit einem Gesamtgewicht bis 0,75 t, sofern sie nicht der jährlichen Nachprüfung unterstehen
  • Arbeitsanhänger der Feuerwehr und des Zivilschutzes