Halterauskunft / -Sperre

Eine Halterauskunft enthält Name und Adresse einer Luzerner Fahrzeughalterin oder eines Fahrzeughalters. Die Kontrollschildnummer muss der anfragenden Person bekannt sein. Sämtliche weitergehenden Auskünfte müssen schriftlich gestellt und entsprechend begründet werden.

Auskunft über LU-Kontrollschilder erhalten Sie

oder über die

  • Telefonnummer: 0900 318 111
    Tarif: Anruf nach 5 Sekunden CHF 2.00; jede weitere Minute CHF 1.00.

Datensperre

Will eine Person die Bekanntgabe ihrer Halterdaten an private Personen und Organisationen sperren lassen, so benötigen wir ein begründetes und unterzeichnetes Gesuch. Bitte verwenden Sie hierfür unser spezielles Formular Nr. 26 - Gesuch um Sperrung der Datenbekanntgabe an Private. Bestätigungen über die erfolgte Sperrung werden keine versandt. Die Datensperre gilt für sämtliche Kontrollschildnummern, welche auf dieselbe Person zugelassen sind.

Die Sperrung der Daten hat zur Folge, dass die Daten nur noch unter Behörden weitergegeben werden, die sie für die Erteilung der Ausweise, die Feststellung des Tatbestandes oder für die Beurteilung in Straf- und Verwaltungsverfahren von Amtes wegen benötigen.

Die Datenweitergabe an Private erfolgt bei gesperrten Daten nur noch auf schriftliches und begründetes Gesuch in folgenden Fällen: 

  • bei Unfällen gegenüber den Beteiligten und bei Halterwechsel gegenüber der neuen Halterin bzw. dem neuen Halter (Art. 126 Abs. 2 Verkehrszulassungsverordnung; VZV) oder
  • im Hinblick auf ein Verfahren (z.B. Strafanzeige wegen Missachtung eines privatrechtlichen Parkverbotes) gegenüber Personen, die ein zureichendes Interesse geltend machen können (Art. 126 Abs. 3 Verkehrszulassungsverordnung; VZV).

Weiterhin Zugriff auf die Fahrzeugdaten hat ausserdem der Haftpflichtversicherer des Halters oder der Halterin.