Anhängelast

Bevor am Fahrzeug ein Anhänger mitgeführt werden darf, ist die Anhängevorrichtung zu prüfen und die Anhängelast im Fahrzeugausweis des Zugfahrzeugs eintragen zu lassen.

Fahrzeuge bis 3,5 t Gesamtgewicht ohne durchgehende Anhängerbremssteuerung: 

Es bestehen zwei Möglichkeiten, wie die Anhängelast in den Fahrzeugausweis eingetragen werden kann: 

  1. Der Halter kann das Formular "Prüfbestätigung der Anhängevorrichtung" von einem Prüfberechtigten einer Garage mit Berechtigung zur Selbstabnahme ausfüllen lassen und uns dieses zusammen mit dem Fahrzeugausweis zustellen. Wir werden dann die entsprechenden Angaben prüfen und die Anhängelast eintragen.
  2. Ohne vorgängige Terminvereinbarung können Sie von Montag bis Freitag jeweils 13.00 bis 13.20 Uhr auf den Prüfbahnen
    - 1, 2 und 4 in Kriens
    - 5 in Ruswil
    - 51 und 52 in Rothenburg
    die Anhängelast eintragen lassen. 

Fahrzeuge über 3,5 t Gesamtgewicht oder mit durchgehender Anhängerbremssteuerung:

Für das Eintragen der Anhängelast ist ein Prüftermin mit der Disposition Fahrzeugprüfungen zu vereinbaren. 

Fahrzeuge mit Variobloc oder Spezialgutachten wie z.B. DTC oder FAKT:

Für das Eintragen der Anhängelast ist ein Prüftermin mit der Disposition Fahrzeugprüfungen zu vereinbaren.