Fahrkarte / DFS

Für die Entgegennahme der ausgefüllten Antragsformulare ist ab dem 01.10.2011 das "Bundesamt für Strassen ASTRA, Team DFS, Mühlestrasse 2, 3003 Bern, (Faxnummer 031 323 43 02), www.dfs.astra.admin.ch zuständig. Alle Fahrerkarten können direkt über das Bundesamt bestellt werden.

In der Schweiz wurde für den 1. Januar 2007 die obligatorische Einführung des digitalen Fahrtschreibers festgelegt. Der digitale Fahrtschreiber erleichtert die Arbeit von berufsmässigen LKW-Fahrern/innen und Unternehmen. Für Fahrer/innen wird die Erfassung der Arbeits-, Lenk-, und Ruhezeiten einfacher und transparenter. Transportbetriebe können die digitalen Daten direkt für ihr Flottenmanagement und für Auswertungen nutzen. 

Unterlagen zur Ausstellung der Fahrerkarte - ausschliesslich an Bern

Für die Entgegennahme der ausgefüllten Antragsformulare ist das "Bundesamt für Strassen ASTRA, Team DFS, Mühlestrasse 2, 3003 Bern, (Faxnummer 031 323 43 02), dfs@astra.admin.ch zuständig. Alle Fahrerkarten können direkt über das Bundesamt bestellt werden. 

Voraussetzung für einen Kartenantrag

  • Besitz des Lernfahrausweises der Kategorie B oder Führerausweises im Kreditkartenformat der Kategorie B (Informationen zum Umtausch finden Sie hier.)
  • Wohnsitz in der Schweiz

Defekte Fahrerkarte

Ist Ihre Fahrerkarte defekt und funktioniert nicht? Dann können Sie wie folgt vorgehen:

  • Die Defektmeldung muss zusammen mit der defekten Karte und einem neuen Fahrerkartengesuch an das Bundesamt für Strassen ASTRA, Team DFS, Mühlestrasse 2, 3003 Bern geschickt werden,
  • ein Garantieanspruch muss schriftlich beantragt und begründet werden (wird vom Bundesamt beurteilt),
  • bei unrechtmässig gestellten Garantieansprüchen werden die Abklärungskosten in Rechnung gestellt.

Verlust / Diebstahl einer Fahrerkarte

Ist Ihre Fahrerkarte gestohlen worden oder verloren gegangen? Dann können Sie wie folgt vorgehen:

  • die Verlust-/Diebstahlmeldung muss zusammen mit einem neuen Fahrerkartengesuch an das Bundesamt für Strassen ASTRA, Team DFS, Mühlestrasse 2, 3003 Bern geschickt werden.

Erneuerung einer Karte

Die Fahrerkarte kann nach Ablauf erneuert werden. Die neue Karte ist wiederum 5 Jahre gültig. Das Fahrerkartengesuch muss beim Bundesamt für Strassen ASTRA, Team DFS, Mühlestrasse 2, 3003 Bern (Faxnummer 031 323 43 02) eingereicht werden. Siehe www.dfs.astra.admin.ch

  • Das Erneuerungsgesuch kann frühestens 6 Monate vor Ablauf der Gültigkeit der Karte gestellt werden.
  • Geht das Gesuch weniger als 15 Tage vor Ablauf der Gültigkeit ein, kann eine rechtzeitige Erneuerung nicht garantiert werden.

Austausch einer ausländischen Fahrerkarte in eine Schweizer Fahrerkarte (Zuzug aus dem Ausland)

  • Der Austausch ist nur für Personen möglich, die in der Schweiz wohnhaft sind und einen Schweizer Führerausweis im Kreditkartenformat (FAK) besitzen.
  • Die ausländische Fahrerkarte muss zusammen mit dem Antrag für eine neue Fahrerkarte und dem Vermerk "Austausch" beim Bundesamt für Strassen ASTRA, Team DFS, Mühlestrasse 2, 3003 Bern abgegeben werden, sofern die Karte zu diesem Zeitpunkt noch gültig ist.
  • Die neu ausgestellte Schweizer Fahrerkarte ist unabhängig von der Gültigkeitsdauer der ausländischen Fahrerkarte fünf Jahre gültig.
  • Grundsätzlich darf die ausländische Fahrerkarte bis zum Ablauf ihrer Gültigkeit weiter benutzt werden. Die ausländische Fahrerkarte muss bei einem Wohnsitzwechsel in die Schweiz von ihrem Inhaber nicht zwingend ausgetauscht werden.

Pflichten

  • Ein der Arbeits- und Ruhezeit Verordnung unterliegender Fahrer darf ohne gültige Fahrerkarte kein mit digitalem Fahrtschreiber ausgerüstetes Fahrzeug lenken oder darin als Beifahrer tätig sein.
  • Der Verlust der Fahrerkarte (verloren, gestohlen) muss der Kartenausgabestelle innerhalb von 7 Tagen gemeldet werden. Mit der Anzeige verliert die Fahrtschreiberkarte ihre Gültigkeit.
  • Wird eine verlorene Karte wieder aufgefunden, muss diese innerhalb von 14 Tagen der Antragannahmestelle zurückgegeben werden. Die darauf gespeicherten Daten sind zuvor zu sichern.
  • Ändern sich Angaben auf der Karte, muss eine neue Karte innerhalb von 14 Tagen beantragt und die alte zurückgegeben werden. Gegebenenfalls muss zuerst ein neuer FAK beantragt werden.
  • Ein Diebstahl der Karte im Ausland muss zusätzlich der örtlichen Polizei gemeldet werden. Die Fahrt darf dann ohne Fahrerkarte während eines Zeitraums von höchstens 15 Kalendertagen fortgesetzt werden. Diese Frist kann verlängert werden, wenn für die Rückkehr des Fahrzeugs zum Standort des Unternehmens mehr als 15 Tage erforderlich sind. Dazu ist ein Nachweis nötig, dass es unmöglich war, die Fahrerkarte während dieses Zeitraums zu benutzen.
  • Bei einer solchen Fahrt ohne Fahrerkarte muss am Ende der Fahrt ein Ausdruck erstellt werden, mit Name und Nummer des Führerausweises oder Name und Nummer der Fahrerkarte sowie der Unterschrift versehen.
  • Vor dem Wechsel von einem mit digitalem Fahrtschreiber ausgerüsteten Fahrzeug auf ein Fahrzeug mit analogem Fahrtschreiber muss der Fahrer Papierausdrucke für die mit dem digitalen Fahrtschreiber gefahrenen Tage machen und diese mit den Schaublättern jederzeit dem Kontrollorgan vorweisen können.
  • Bei einer Kontrolle müssen die Ausdrucke und Schaublätter der aktuellen Woche sowie des letzten Tages der Vorwoche zur Verfügung gehalten werden.
  • Wenn nur mit digitalem Fahrtschreiber ausgerüsteten Fahrzeugen gefahren wird, muss nur die Fahrerkarte vorgewiesen werden.
  • Herunterladen und Sichern der Fahrerkarte