Aktuelles

Beweissichere Atem-Alkoholkontrolle seit 1. Oktober 2016

Seit dem 1. Oktober 2016 wird die Angetrunkenheit am Steuer durch die Polizei mit neuen Geräten festgestellt. Das führt zu zwei grossen Neuerungen: Erstens müssen grundsätzlich keine Blutproben mehr durchgeführt werden. Das heisst, die Kontrollen erfolgen schneller, günstiger und schmerzfrei. Die zweite Anpassung betrifft die neue Messmethode. Zukünftig wird  gemessen, wie viel Milligramm Alkohol in einem Liter Atemluft vorhanden sind. Folglich werden mg/l statt Promille gemessen. Dadurch halbieren sich die Promillewerte: 0.5 ‰ entsprechen neu 0,25 mg/l. Achtung: Das sind zwar neue Zahlen, an den bisherigen Grenzwerten ändert sich jedoch nichts! Die Regeln bleiben unverändert, die Konsequenzen gleich wie bis anhin. Informieren Sie sich mit diesem Merkblatt  oder einer  grafischen Darstellung zu den neuen Messgeräten.

Veröffentlicht: Oktober 2016

Fahren im Alter

Das sichere Führen eines Motorfahrzeuges stellt hohe Anforderungen an die geistige und körperliche Gesundheit von Fahrzeuglenkern. Deshalb verlangt der Gesetzgeber u.a. regelmässige Gesundheitschecks für ältere Fahrzeuglenker. Informationen zum Fahren im Alter und insbesondere zum Fristen und zum Ablauf dieser Untersuchungen finden Sie hier auf unserer Internetseite, sowie in der Broschüre "Sicher Fahren im Alter".

Führerausweis mit Beschränkungen

Den Medien haben Sie bestimmt entnommen, dass am 1. Juli 2016 verschiedene Neuerungen im Strassenverkehr in Kraft treten. Insbesondere wird neu die Möglichkeit geschaffen, Führerausweise mit Beschränkungen zu erwerben. Sie finden die entsprechenden Zeitungsberichte in unserem "Presseportal".
(Unter Strassenverkehr / Schiffsverkehr allgemein)

Medizinische Kontrollen neu ab 75 Jahren

Der Ständerat hat entschieden, dass künftig die periodischen medizinischen Kontrollen nicht mehr ab 70 Jahren, sondern erst ab 75 Jahren stattfinden werden. Aber Achtung: Diese Änderung tritt nicht sofort in Kraft. Wie es weitergeht, können Sie hier nachlesen.

E-Medko

Regelmässige medizinische Kontrollen bei älteren Fahrzeuglenkern oder bei Personen mit höheren Führerausweiskategorien sind aufwendig. Wir haben deshalb mit Ihrer Ärztin bzw. Ihrem Arzt eine sichere Email-Verbindung eingerichtet. Weitere Informationen und ein Erklärungsvideo finden Sie hier.

Veröffentlicht: Juni 2016

Neuerungen Kategorie "A beschränkt"

Anpassung Kategorie A Motorräder:

Der Führerausweis der Kategorie A ist für Personen unter 25 Jahren auf das Lenken von Motorrädern mit einer Motorenleistung von nicht mehr als 25 kW beschränkt. Diese wird ab 01. April 2016 von 25 kW auf 35 kW angehoben. Die Anpassung erfolgt aufgrund der Marktentwicklung und in Anpassung an die europäischen Vorschriften.

Was ändert sich:

Anhebung der Leistung der Kategorie A 25 kW auf 35 kW per 01.04.2016 gemäss VZV( Verkehrszulassungsverordnung).
Anhebung des Verhältnisses Leistung/Gewicht von bisher 0.16 kW/kg auf neu bis zu 0.20 kW/kg.

Für die Beantwortung allfälliger Fragen im Zusammenhang mit einem bereits erteilten Lernfahrausweis oder Umtausch eines Führerausweis (FAK oder altrechtlich) wenden Sie sich bitte an die Führerzulassung (Tel. 041 318 18 22).

Veröffentlicht: März 2016