Verlust von Kontrollschildern

Wenn Kontrollschilder gestohlen wurden oder verloren gegangen sind, müssen Sie unverzüglich bei der Luzerner Polizei Anzeige erstatten.
Anzeigen können nur persönlich auf dem Polizeiposten vorgenommen werden.

Bei Verlust des ganzen Schilderpaares oder eines Einzelschildes (Fahrzeuge mit nur 1 Schild) werden neue Schilder zugeteilt.

Die als vermisst gemeldeten Kontrollschilder werden im automatisierten Fahndungssystem (RIPOL) ausgeschrieben. Auf internationaler Ebene dauert die Ausschreibung mindestens 5 Jahre. Nach Ablauf der jeweiligen Frist kann der Halter auf eigene Verantwortung und Übernahme sämtlicher Konsequenzen diese Schilder gegen eine Gebühr wieder anfertigen lassen.

Bei Verlust des vorderen oder hinteren Schildes aus einem Schilderpaar erhalten Sie mit der Anzeige bei der Polizei eine auf höchstens 60 Tage beschränkte Fahrberechtigung (gültig ab Rapportdatum der Polizei). Fehlt bei einem Schilderpaar nur das vordere oder hintere Kontrollschild, so lässt das Strassenverkehrsamt auf Verlangen nach 30 Tagen ein Zweitschild anfertigen, sofern ein solches nicht bereits ersetzt worden ist. Die Fahrberechtigung wird bei Bestellung des fehlenden Schildes auf die Höchstdauer erweitert.